Silvesterbusreise 2019 von Mecklenburg-Vorpommern nach Danzig

August 16, 2019

Danzig, die polnische Hafenstadt an der Ostseeküste, kann auf eine über tausendjährige wechselhafte Geschichte zurückblicken und ist damit eine der ältesten Städte Polens. Hochinteressant und wunderschön ist die Danziger Altstadt mit ihren Bürgerhäusern, der Marienkirche, der größten Backsteinkirche der Welt und der Mariengasse, wo man viele Kleingeschäfte und Restaurants findet. Danzig ist auch ein Zentrum des weltweiten Bernsteinhandels. Geschäfte in der ganzen Stadt verkaufen das versteinerte Harz.

Danzig ist das Reiseziel einer viertägigen Silvesterbusreise von Montag, 30. Dezember 2019, bis Donnerstag, 2. Januar 2020, die von einem Busunternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern angeboten wird. Entlang der Ostseeküste mit Abfahrtsmöglichkeit in Rostock, Stralsund, Greifswald und dem Seebad Heringsdorf auf Usedom führt die Reise zunächst ins polnische Sopot, einem Badeort vor den Toren Danzigs. Auf dem Weg dorthin wird einen Zwischenstopp in Leba mit Besichtigung die großen Wanderdünen eingelegt. In einem 5-Sterne-Hotel in Sopot sind die Gäste nach ihrer Ankunft zu einem Abendessen eingeladen.

Am Silvestertag erwartet die Reiseteilnehmer nach dem Frühstück eine Stadtführung durch Sopot. Mit dem Bus geht es anschließend nach Danzig. Im Zentrum der Stadt stehen die farbenfrohen Häuser des Langen Marktes, in denen heute Läden und Restaurants untergebracht sind. In der Nähe steht der Neptunbrunnen, ein Symbol der Stadt aus dem 17. Jahrhundert mit einer Bronzestatue des Meeresgottes. Im Anschluss der Stadtführung fährt der Reisebus in die Hafenstadt Gdynia, die zusammen mit Danzig und Sopot die sogenannte Dreistadt bildet. Bekannt ist Gdynia für seine modernen Gebäude, darunter das Stadtmuseum mit einer Ausstellung zur regionalen Geschichte. Bei einer Stadtrundfahrt sehen die Gäste im Hafen auch den Zerstörer ORP Błyskawica aus dem 2. Weltkrieg. Nach der Rückfahrt zum Hotel steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Cafés an der Promenade laden zur Einkehr ein. Der Silvesterabend wird mit einem 4-Gang Menü eingeläutet. Ab 22 Uhr steht ein kalt-warmes Buffet bereit. Alle Getränke und das Glas Sekt um Mitternacht sind inklusive. Musikalisch wird die Silvesterfeier von einem DJ umrahmt, der natürlich auch zum Tanzen einlädt. Das Silvesterfeuerwerk ist am besten vom Strand aus zu sehen.

Am späten Vormittag des Neujahrstages steht ein Ausflug in die Kaschubei auf dem Programm. Bei einer lustigen Heuwagen- oder Schlittenfahrt wird mit Sicherheit jeder wieder munter. Als Mittagessen gibt es Brot, Bratwurst und 1 Glas Glühwein am gemütlichen Lagerfeuer. Es folgt eine Busfahrt durch die Landschaft der Kaschuben. Die Kaschuben sind eine ethnisch-kulturelle Minderheit im östlichen Hinterpommern. Durch die langjährige polnische und deutsche Diskriminierung empfanden die Kaschuben ihre kulturelle Identität oft als soziale Belastung. Daher hielten sie ihre Herkunft lange Zeit geheim. Mittlerweile treten die Kaschuben jedoch mit ihrer Identität in die Öffentlichkeit. Es gelingt ihnen, Politik aktiv mitzugestalten und die kaschubische Kultur institutionell zu verankern. Bis auf den Ostteil der Stadt gehört auch Gdańsk zur Kaschubei. Das Abendessen wird in einem typischen kaschubischen Restaurant eingenommen. Bei einer folkloristischen Darbietung darf auch mitgetanzt werden.

Nach dem Frühstück, der Gepäckverladung in den Bus und noch etwas Freizeit erfolgt gegen Mittag am 2. Januar 2020 die Heimreise nach Mecklenburg-Vorpommern.

Werbeanzeigen

Single-Silvesterbusreisen 2019 von Dresden nach München, in den Thüringer Wald und nach Hamburg

August 2, 2019

Ein großes Reise- und Busunternehmen aus Sachsen bietet zum Jahreswechsel 2019 / 2020 neben zahlreichen anderen Silvesterreisen auch spezielle Silvesterbusreisen für Singles an. Wählen kann man zwischen Städterreisen nach München oder Hamburg sowie einem Silvesterurlaub im Thüringer Wald. Starpunkt der Reisen ist jeweils Dresden. Je nach Reiseangebot sind weitere Zustiegsorte entlang der Fahrtroute auf Anfrage möglich. Darüber hinaus ist gegen Aufpreis ein Haustürtransfer in vielen Orten in Sachsen, teilweise auch in Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Thüringen möglich. Alle Single-Silvesterreisen finden mit einem 4-Sterne-Reisebus statt.

Die Single-Silvesterreise nach München von Montag, 30. Dezember 2019, bis Donnerstag, 2. Januar 2020, beginnt mit einem Umtrunk zur Begrüßung bei Feuerzangenbowle am Isartor. Anschließend erwartet die Reiseteilnehmer ein geführter Stadtrundgang durch die bayerische Hauptstadt. Eine Führung durch die Bavaria-Filmstadt am Silvestertag erlaubt einen Blick hinter die Kulissen, in denen Filmklassiker und beliebte Fernsehserien entstehen. Den letzten Tag des Jahres beschließt ein Silvesterball im 4-Sterne-Hotel mit Galabuffet, Live-Musik, Tanz und Champagner um Mitternacht. Das neue Jahr beginnt mit einem Neujahrs-Katerfrühstück und einem Ausflug zum Chiemsee. Nach einer kurzen Schifffahrt zur Fraueninsel, einem geführten Insel-Rundgang mit Besuch der ehemaligen Klosterkirche lädt der Klosterwirt zu einem regionalen Imbiss ein. Im Rahmen der Halbpension werden ein Abendbuffet mit regionalen Spezialitäten und ein 3-Gang-Menü serviert.

Zu den Leistungen der Silvester-Singlereise in den Thüringer Wald von Samstag, 28. Dezember 2019, bis Donnerstag, 2. Januar 2020, gehören 5 Übernachtungen im 3-Sterne-Superior-Hotel in Bad Tabarz inklusive Frühstücksbuffet, Abendessen in Buffetform oder als 3-Gang-Menü inklusive einem Softgetränk, Nutzung des Saunabereiches und des Schwimmbades, Silvesterabend mit Begrüßungsgetränk, Gala-Buffet, Musik, Tanz und Unterhaltung, Feuerwerk und Mitternachtsimbiss, ein ausgiebiges Katerfrühstück am Neujahrstag, ein zünftiges Abendessen als 2-Gang-Menü in der Rennsteigbaude in Neuhaus inklusive Unterhaltungsprogramm, Eintritt und Führung im Schloss Friedenstein in Gotha, Eintritt und Führung im Schloss Berlepsch, Eintritt und Führung im Tobiashammer in Ohrdruf, eine Sportstättenführung in Oberhof, eine Fahrt mit der Oberweißbach-Bergbahn, ein Ausflug auf den Inselsberg und eine Stadtrundgang in Mühlhausen.

Auch die Hansestadt Hamburg hat für Singles und Alleinreisende viel zu bieten. Die Silvesterbusreise in die Elbmetropole von Montag, 30. Dezember 2019, bis Donnerstag, 2. Januar 2020, bietet den Reisegästen am Anreisetag die vermutlich letzte Gelegenheit, für dieses Jahr noch einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Am Silvestertag wird Hamburg bei einer Stadtrundfahrt mit örtlicher Reiseleitung erkundet. Das Highlight der Reise ist eine ca. 4-stündige Silvesterschifffahrt auf der Elbe mit kalt-warmem Silvesterbuffet inklusive Getränkeauswahl sowie Musik vom DJ und Tanzgelegenheit. Um Mitternacht kann man das Silvesterfeuerwerk über den Landungsbrücken und den Hamburger Hafen vom Schiff aus bestaunen. Am Neujahrstag locken ein Ausflug in die Speicherstadt mit Besuch des dortigen Gewürzmuseums und eine abendliche Kieztour in St. Pauli mit Gästeführung. Vor der Rückreise steht am letzten Tag noch ein Besuch bei Udo Lindenberg im Multimedialen Museum Panik City auf dem Programm. Zwei 2-Gang-Menüs in Hamburger Restaurants gehören ebenfalls zu den Leistungen dieser Reise.


Silvesterkreuzfahrt 2019 auf der Donau mit Bustransfer von Sachsen-Anhalt nach Passau

Juli 21, 2019

Die Tage rund um den Jahreswechsel sind zum Entspannen und Genießen da. Genau dies bietet eine Flusskreuzfahrt auf der Donau an Bord der Princesse de Provence von Passau nach Budapest und zurück. Auf der Reise entlang der schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten an der winterlichen Donau gibt es viel zu sehen, zu entdecken und zu erleben – und das ohne lästiges Kofferpacken. Das Besondere an dieser Silvesterreise ist, dass neben sechs Übernachtungen und Vollpension an Bord auch alle fünf Landausflüge im Reisepreis ab 899 EUR enthalten sind.

Angeboten wird diese siebentägige Silvesterreise von Sonntag, 29. Dezember 2019, bis Samstag, 4. Januar 2020, von einem Busunternehmen und Reisebüro aus Sachsen-Anhalt. Bei Eigenanreise zu einem der Hauptzustiegsorte in Halle, Dessau und Magdeburg wird ein Rabatt von 25 EUR pro Person gewährt. Darüber hinaus gibt es einen kostenlosen Haustür-Transfer in vielen Orten der Landkreise Mansfeld-Südharz, Burgenlandkreis, Salzlandkreis, Börde, Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und Saale-Holzland-Kreis.

Nach einer entspannten Busanreise heißt es am Sonntag um 15.30 Uhr in Passau „Leinen los“. Vorbei an unzähligen Burgen und traumhaft bewaldeten Hängen erleben die Reisegäste schon nach kurzer Zeit einen ganz besonderen landschaftlichen Höhepunkt – die Schlögener Schlinge. Hier macht die Donau gleich zweimal eine Kehrtwendung um 180°. Bei musikalischer Unterhaltung in der Lounge kann man den ersten Abend gemütlich ausklingen lassen.

Vorbei an Wien, durch die urwaldähnlichen Donauauen erreicht das Schiff am zweiten Tag Bratislava. Nach dem Mittagessen gibt es eine 3-stündige Stadtbesichtigung durch die Hauptstadt der Slowakei. Durch das ehemalige Pressburg, vorbei am St.-Martins-Dom und dem Grassolkovich-Palais geht es bis hinauf auf den Burghügel, der einen wunderschönen Panoramablick auf die Stadt und Umgebung bietet. Die sehenswerte Altstadt hat sich ihren gotisch-barocken Stil weitgehend bewahren können und lockt mit einem historischen Stadtkern, mit Bürgerhäusern aus der Renaissance und barocken Palästen. Auch das alte Rathaus, der Maximilian-Brunnen und die Oper sind sehr sehenswert. Pünktlich zum Abendessen nimmt das Kreuzfahrtschiff Kurs auf Ungarn.

Entlang der eindrucksvollen Häuserkulisse fährt die MS Princesse de Provence am Morgen ins „Paris des Ostens“ ein. Anschließend sind die Passagiere zu einer Stadtrundfahrt durch Ungarns Hauptstadt eingeladen. Die Donau teilt Budapest in zwei Teile. Im hügeligen Budaer Teil der Stadt befindet sich die Fischerbastei, eines der bekanntesten Wahrzeichen, welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Auf der flachen Seite, der Pest, liegt die eigentliche Innenstadt mit der bekannten Einkaufsmeile Váci utca. Nach dem Mittagessen an Bord ist genügend Zeit für individuelle Erkundungen und einem Besuch der großen Budapester Märkte. Am Abend wird das festliche Silvestermenü serviert und vom Wasser aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die überall aufsteigenden Feuerwerke in und um Budapest.

Nach einer tollen Silvesternacht macht das Schiff früh am Morgen in Esztergom fest. Nach dem Frühstück sind die Gäste zu einem kleinen, geführten Stadtspaziergang durch die Hafenstadt eingeladen. Selbstverständlich wird auch dem Dom ein Besuch abgestattet. Um 11:00 Uhr legt das schwimmende Hotel dann in Richtung Wien ab.

Am fünften Tag der Flussreise steht eine Stadtbesichtigung durch die Walzermetropole Wien auf dem Programm. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten dieser Tour gehören die berühmte Ringstraße mit Oper, Burgtheater und Parlament, das Schloss Belvedere, der Wiener Stephansdom und das Schloss Schönbrunn. Nach dem Mittagessen an Bord haben bleibt Zeit für eigene Erkundungen und einen Besuch in einem der zahlreichen Kaffeehäuser Wiens oder eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Prater. Auch die zahlreichen Einkaufsstraßen sind ein lohnendes Ziel für alle Shopping-Liebhaber.

Am Morgen des sechsten Tages geht es durch die bezaubernde Wachau nach Melk. Das Stift Melk ist eine Ikone barocker Architektur. Es ist seit seiner Gründung im Jahr 1089 ununterbrochen von Benediktinermönchen bewohnt und birgt Räumlichkeiten von grandioser Pracht: Die Kaiserstiege und das Kaiserzimmer, Prunksäle wie der Marmorsaal und die Bibliothek. Das festliche Kapitänsdinner bildet den krönenden Abschluss einer perfekten Urlaubsreise.

Wieder in Passau angekommen heißt es nach dem Frühstück Abschied nehmen. Mit vielen wundervollen Reiseerlebnissen im Gepäck erfolgt die Rückreise mit dem Bus nach Sachsen-Anhalt.


Silvesterbusreisen von Busunternehmen aus ganz Deutschland

Juli 13, 2019

Viele Busunternehmen in Deutschland, die ausgeschriebene Busreisen anbieten, haben je einen eigenen Katalog für Sommerreisen und Winterreisen. Einen besonderen Platz unter den Winterreisen nehmen die Silvesterbusreisen ein, denn Busreisen zum Jahreswechsel werden offensichtlich gerne von Kunden gebucht. Es wundert daher nicht, dass viele Busunternehmen gleich mehrere Silvesterreisen mit dem Bus zu unterschiedlichen Reisezielen in Deutschland und in benachbarte europäische Länder anbieten.

Zu den beliebten Reisezielen für Silvesterbusreisen gehören Städte wie Berlin, Hamburg, Dresden, Köln, Mainz, München, Wien, Prag, Budapest, Krakau, Danzig, Stettin, Amsterdam, Straßburg oder Paris, aber auch Ferienregionen wie Nordsee, Ostsee, Lüneburger Heide, Harz, Münsterland, Erzgebirge, Schwarzwald, Frankenland, Bayerischer Wald, Böhmerwald, Riesengebirge, Masuren, Adria, Gardasee, Südtirol und andere Alpenregionen. Außerdem gehören auch Flusskreuzfahrten auf dem Rhein oder der Donau mit Busanreise zum Einstiegsort zu den Silvesterangeboten der Reiseveranstalter.

Es sind jedoch nicht nur die Reiseziele, die für Silvesterbusreisen entscheidend sind. Neben Rundfahrten vor Ort, Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, Erholung und Entspannung ist auch die Teilnahme der Reisegäste an einer Silvestergala oder einer Silvesterparty ein zentraler Programmpunkt. Daher finden Silvesterfahrten mit dem Reisebus in aller Regel auch nicht als Tagesfahrten, sondern als Mehrtagesreisen mit mindestens einer Übernachtung, häufiger aber als Kurzreisen mit zwei oder drei Übernachtungen oder auch als längere Urlaubsreisen statt.

Zahlreiche Silvesterbusreisen deutscher Busunternehmen und Reisebüros können über das Internetportal www.silvesterbusreise.de angefragt und gebucht werden. Die dort angebotenen Reisen zum Jahreswechsel werden regelmäßig nach und nach aktualisiert und ergänzt.


Schiffsrundfahrten zu Rhein in Flammen bei Rüdesheim und Bingen mit Busshuttle-Angeboten für Hotelgäste im Rhein-Main-Gebiet

Juni 28, 2019

Die diesjährige Großveranstaltung Rhein in Flammen bei Rüdesheim und Bingen findet am Samstag, 6. Juli 2019, statt. Zu diesem Feuerwerk-Event, das auch „Nacht des Feuerzaubers“ genannt wird, starten unter anderem zwei Schiffe von den Abfahrtsorten Ingelheim-Freiweinheim und Bingen. Für Interessenten aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie für Gäste, die in einem der angebotenen Hotels in Raunheim, Mainz, Stadecken-Elsheim und Ingelheim untergebracht sind oder dort ein Zimmer buchen möchten, wird zu einem Aufpreis von 15 EUR pro Person ein Busshuttle zu den Schiffsanlegern in Ingelheim-Freiweinheim und Bingen sowie nachts zurück angeboten.

Die Abfahrts- und Rückkunftsstellen für den Bustransfer sind:
– Kelsterbacher Straße 19 bis 21, 65479 Raunheim
– Rheinstraße 40, 55116 Mainz, neben der Bushaltestelle „Fischtor“ (Buslinien 60, 61 und 90)
– Kaiserstraße 98, 55116 Mainz-Altstadt
– Wallstraße 56, 55122 Mainz-Hartenberg-Münchfeld, neben der Bushaltestelle „Gonsenheimer Tor“ (Buslinie 78)
– Bushaltestelle Kreuznacher Straße 51, 55271 Stadecken-Elsheim, neben REWE-Markt
– Binger Straße 76, 55218 Ingelheim

Bei der Feuerwerk-Rheinschifffahrt ab Ingelheim-Freiweinheim handelt es sich um ein All-inclusive-Angebot, bei dem Buffet und Getränke im Preis enthalten sind. Bei der Lichterschifffahrt ab Bingen ist das Buffet an Bord ebenfalls im Preis inbegriffen, die Getränke werden jedoch vor Ort berechnet. Auf beiden Schiffen erwartet die Gäste ein Partyevent mit DJ-Musik und Tanzgelegenheit.

Gemeinsam mit allen anderen teilnehmenden Sonderschiffen erfolgt die Aufstellung des Schiffskonvois im Welterbetal Mittelrhein zwischen Niederheimbach, Lorch und Trechtingshausen. Auf ihrem Weg passiert die beleuchtete Schiffsflotte Sehenswürdigkeiten des Rheintals und Feuerwerke bei Trechtingshausen unterhalb der Burg Reichenstein, bei Assmannshausen, von der Burg Klopp bei Bingen an der Nahemündung und aus den Weinbergen unterhalb vom Niederwald-Denkmal bei Rüdesheim. Das große Abschlussfeuerwerk wird von einer Rheinfähre von der Strommitte am Binger Hafen aus abgeschossen.


Wochenendreise mit dem Bus von Süddeutschland an den Rhein – Wiesbaden, Rüdesheim und Feuerwerk-Schiffsrundfahrt mit Weinfest-Besuch

Juni 15, 2019

Ein Reisebüro und Busunternehmen aus Albbruck im Landkreis Waldshut, unweite der Schweizer Grenze, bietet in seinem Reisekatalog eine Wochenendreise von Freitag, 23. August, bis Sonntag, 25. August 2019, mit einem Luxusreisebus an den Rhein an. Zum Reiseprogramm gehören ein Aufenthalt in Wiesbaden mit Gelegenheit zu einem Stadtbummel, zwei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet in einem 4-Sterne-Hotel, ein Abendessen im Hotel, eine Stadtführung durch Rüdesheim sowie die Teilnahme an einer Schifffahrt auf dem landschaftlich schönsten Abschnitt des Rheins mit Weinfest-Besuch, Abendessen an Bord, DJ-Musik, Tanz und nächtlichem. Feuerwerk.

Nach der Ankunft mit dem Reisebus am Freitagnachmittag in Wiesbaden bietet sich den Reisegästen Gelegenheit zu einem Stadtbummel durch die Kurstadt und hessische Landeshauptstadt. Das bekannteste Gebäude ist sicher das Kurhaus, ein neoklassizistisches Gebäude in dem sich neben dem Spielkasino auch einige phantastische Festsäle befinden. Als Geheimtipp empfiehlt der Reiseveranstalter einen Besuch im Kaffee Maldaner. Es ist das erste original Wiener Kaffeehaus Deutschlands. Seit über 150 Jahren genießen die Gäste hier in traditioneller Atmosphäre die süßen Köstlichkeiten aus eigener Konditorei. Am Abend sind alle Teilnehmer der Busreise zu einem gemeinsamen Abendessen im Hotel eingeladen.

Das eigentliche Highlight der dreitägigen Kurzreise findet am Samstag statt. Es beginnt mit einer Stadtführung durch den Weinort Rüdesheim im Rheingau, zu dessen bekanntesten Sehenswürdigkeiten die berühmte Drosselgasse zählt. Am Nachmittag startet ein Rheinschiff von Rüdesheim aus zu einer Rundfahrt durch das Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“. Keine Region in Deutschland weist eine solche Dichte an mittelalterlichen Burgen und Ruinen auf. Außerdem ist diese einzigartige Flusslandschaft geprägt von steil aufragenden Berghängen und Felswänden, von Weinbergen und romantischen Weinorten.

Das erste Ziel der Schiffsrundfahrt ist Bacharach. Auf dem Festgelände am Rheinufer findet dort vor der Kulisse des historischen Städtchens unterhalb der Ruine der Wernerkapelle und der Burg Stahleck die Weinfest-Sommernacht statt. Mehrere Weingüter aus Bacharach und Umgebung laden zu einem Umtrunk bei einem Glas Rheinwein bei musikalischem Unterhaltungsprogramm ein. An den Speiseständen werden kulinarische Köstlichkeiten der Region angeboten.

Um 19 Uhr betreten die Gäste wieder das Schiff und die Rheinschifffahrt wird mit Partystimmung, DJ-Musik und Tanzgelegenheit fortgesetzt. Dabei passiert das Schiff unter anderem Kaub mit der Wasserburg Pfalzgrafenstein im Rhein sowie Burg Gutenfels, Oberwesel mit Schönburg, die Loreley, St. Goar mit Burg Rheinfels, St. Goarshausen mit Burg Katz und Wellmich mit Burg Maus. Nach einer Wendung geht es wieder rheinaufwärts. Nach Einbruch der Dunkelheit erwartet die Passagiere ein beeindruckendes Feuerwerk der Veranstaltungsreihe Mittelrhein-Lichter, das den Himmel über dem Rhein hell erleuchtet und dessen Knalleffekte an den Hängen des engen Rheintals widerhallen. In Rüdesheim findet die erlebnisreiche Rheinschifffahrt ihren Abschluss.

Mit vielen tollen Eindrücken treten die Reiseteilnehmer am Sonntag die Rückreise nach Süddeutschland an.


Feuerzauber auf dem Rhein – Busreise vom Allgäu nach Wiesbaden mit Mittelrhein-Lichter-Schiffsrundfahrt

Mai 31, 2019

Von Freitag, 23. August, bis Sonntag, 25. August 2019, bietet ein Busunternehmen aus Dietmannsried in der Nähe von Kempten im Allgäu eine dreitägige Busreise als Zubucherreise nach Wiesbaden und an den Mittelrhein an. Höhepunkt der Wochenendreise mit einem modernen Fernreisebus ist die Rundfahrt mit einem Ausflugsschiff durch das romantische Mittelrheintal mit Weinfest-Besuch und spektakulärem Sommernachtsfeuerwerk.

Die Anreise am Freitag erfolgt über Ulm und Würzburg nach Wiesbaden. Bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erfahren die Reiseteilnehmer viel Interessantes über die Kurstadt und Landeshauptstadt von Hessen. Die Wilhelmstraße mit Kurhaus und Hessischem Staatstheater sind genauso wie die Marktkirche in leuchtender Backsteingotik Wahrzeichen der Stadt. Mit der Nerobergbahn fahren sie hinauf zum Hausberg von Wiesbaden, von wo aus man einen wunderbaren Blick auf das „Nizza des Nordens“ hat. Nach dem Zimmerbezug beendet ein Abendessen im Hotel den ersten Reisetag.

Nach einem guten Frühstück vom reichhaltigen Buffet geht es am späteren Samstagvormittag mit dem Reisebus nach Rüdesheim. Über Mittag besteht Gelegenheit, durch den bekannten Weinort im Rheingau zu bummeln, wobei ein Besuch der berühmten Drosselgasse natürlich nicht fehlen darf. Um 14:30 Uhr legt ein Schiff in Rüdesheim ab, das alle Gäste entlang Nahemündung, Mäuseturm, Ruine Ehrenfels, Assmannshausen, Burg Reichenstein, Niederheimbach mit Heimburg, Lorch mit Ruine Nollig, Lorchhausen, Rheindiebach mit Ruine Fürstenberg nach Bacharach mit Burg Stahleck zur Weinfest-Sommernacht. Auf dem Festgelände am Rheinufer laden mehrere Weingüter aus Bacharach und Umgebung zu einem Umtrunk bei einem Glas Rheinwein aus eigenem Weinbau zum musikalischen Unterhaltungsprogramm ein. An den Speiseständen werden kulinarische Köstlichkeiten angeboten.

Um 19 Uhr wird die Rheinschifffahrt mit Partystimmung, DJ-Musik und Tanz fortgesetzt. Weiter rheinabwärts geht es vorbei an Kaub mit der Wasserburg Pfalzgrafenstein im Rhein sowie Burg Gutenfels, Oberwesel mit Schönburg, der Loreley, St. Goar mit Burg Rheinfels und St. Goarshausen mit Burg Katz, Wellmich mit Burg Maus, Hirzenach und Kestert bis Bad Salzig mit den gegenüberliegenden „Feindlichen Brüdern“, den Burgen Sterrenberg und Liebenstein. Hier dreht das Schiff und fährt wieder rheinaufwärts. Gegen 21.45 Uhr sammeln sich die Schiffe zum Schiffskonvoi, bevor wenig später das Feuerwerk Mittelrhein-Lichter die Zuschauer in Erstaunen versetzt. Gegen Mitternacht endet die erlebnisreiche Schifffahrt wieder in Rüdesheim, von wo aus die Rückreise mit dem Bus ins Hotel nach Wiesbaden erfolgt.

Nach dem Sonntagsfrühstück beginnt die Heimreise mit dem Bus, die zuerst durch die schöne Weinbaulandschaft entlang der Deutschen Weinstraße nach Süden und dann über Stuttgart zurück ins Allgäu führt.