Busreisen 2020 zu Feuerwerk-Veranstaltungen am Rhein mit Partyschifffahrt

Februar 23, 2020

Die zahlreichen Feuerwerk-Veranstaltungen am Rhein sind jdes Jahr ein beliebtes Reiseziel für Busreisen. Tagesfahrten und mehrtägige Wochenendreisen mit Partyschifffahrt zu Rhein in Flammen, Mittelrhein-Lichter und anderen pyrotechnischen Events sind fester Bestandteil in den Reisekatalogen vieler Busunternehmen und Reisebüros. Der nachfolgende Veranstaltungskalender für das Jahr 2020 bildet einen Großteil der Feuerwerk-Events am Rhein ab:

Feuerwerk-Termine im Mai 2020:
⦁ Samstag, 2. Mai 2020, Rhein in Flammen bei Bonn
⦁ Samstag, 16. Mai 2020, Japanisches Feuerwerk Düsseldorf

Feuerwerk-Termine im Juli 2020:
⦁ Samstag, 4. Juli 2020, Rhein in Flammen bei Bingen und Rüdesheim
⦁ Freitag, 24. Juli 2020, Rheinkirmes-Feuerwerk bei Düsseldorf

Feuerwerk-Termine im August 2020:
⦁ Samstag, 1. August 2020, Fest der tausend Lichter bei Andernach
⦁ Samstag, 8. August 2020, Rhein in Flammen bei Koblenz
⦁ Freitag, 21. August 2020, Ruhrort in Flammen – Feuerwerk zum Hafenfest Duisburg
⦁ Samstag, 22. August 2020, Mittelrhein-Lichter-Feuerwerk zur Weinfest-Sommernacht in Bacharach

Feuerwerk-Termine im September 2020:
⦁ Samstag, 12. September 2020, Rhein in Flammen bei Oberwesel
⦁ Samstag, 19. September 2020, Rhein in Flammen bei St. Goar und St. Goarshausen an der Loreley
⦁ Samstag, 26. September 2020, Feuerwerk zum Weinfest Boppard (1. Weinfest-Wochenende)

Feuerwerk-Termine im Oktober 2020:
⦁ Samstag, 3. Oktober 2020, Feuerwerk zum Weinfest Boppard (2. Weinfest-Wochenende)
⦁ Samstag, 10. Oktober 2020, Mittelrhein-Lichter-Feuerwerk mit Schwimmendem Federweißenfest an Bord und Gelegenheit zur Teilnahme am Mittelrhein-Weinwandertag bei Oberwesel

Feuerwerk-Termine im Dezember 2020:
⦁ Silvester, Donnerstag, 31. Dezember 2020, Silvesterfeuerwerk Düsseldorf mit Schiffsabfahrt an der Rheinterrasse in Düsseldorf-Pempelfort
⦁ Silvester, Donnerstag, 31. Dezember 2020, Silvesterfeuerwerk Köln mit Schiffsabfahrt am Schokoladenmuseum, südliche Altstadt, ab Köln-Porz und ab der Bastei
⦁ Silvester, Donnerstag, 31. Dezember 2020, Silvesterfeuerwerk Koblenz mit Schiffsabfahrt am Konrad-Adenauer-Ufer in Koblenz und ab Koblenz-Pfaffendorf
⦁ Silvester, Donnerstag, 31. Dezember 2020, Silvesterfeuerwerk Mainz mit Schiffsabfahrt in Rüdesheim-Assmannshausen, Rüdesheim, Bingen und Oestrich-Winkel


Busausflug nach Heidelberg mit Neckarrundfahrt auf einem Solarschiff

Februar 14, 2020

Heidelberg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Wohl auch deshalb wird Heidelberg wie keine andere deutsche Stadt in vielen Gedichten und Liedern besungen. Die romantische Neckarstadt mit ihren malerischen Plätzen und verwinkelten Gassen ist international weithin bekannt und fasziniert jedes Jahr mehrere Millionen Gäste aus aller Welt. Für Vereine und andere Gruppen ist sie bis heute ein beliebtes Ziel für Ausflugsfahrten mit dem Bus.

Beim Spaziergang durch die Stadt laden öffentliche Plätze und Parkanlagen zum Verweilen ein. Zahlreiche Kirchen, Klöster und andere historische Gebäude gewähren einen Einblick in die reiche Stadtgeschichte. Ein Wahrzeichen Heidelbergs ist die Alte Brücke oder Karl-Theodor-Brücke. Sie verbindet seit 1788 die Altstadt mit dem Stadtteil Handschuhsheim auf der anderen Neckarseite. Die 1386 gegründete Heidelberger Universität ist die älteste auf dem Boden des heutigen Deutschland. Ihr kostbarster Schatz ist der „Codex Manesse“ oder die „Große Heidelberger Liederhandschrift“, eine mittelhochdeutsche Lyriksammlung aus dem 14. Jahrhundert.

Weltberühmt und Inbegriff deutscher Romantik ist das Heidelberger Schloss, das majestätisch über den Dächern der Altstadt thront. Der Gebäudekomplex spiegelt mit seinen einzelnen Bauten die Epochen und Stile verschiedener Herrscher wider. Das Schloss ist zu Fuß oder auch bequem mit einer Bergbahn zu erreichen.

Bei einem Besuch Heidelbergs sollte auch eine Schiffsrundfahrt auf dem Neckar nicht fehlen. So bietet z. B. ein umweltfreundliches Solarschiff in der Saison von April bis Ende Oktober täglich außer montags mehrere 50-minütige Rundfahrten an, die gerne auch von Busreisegruppen gebucht werden. Die Solarschifffahrt beginnt am Schiffsanleger nahe der Karl-Theodor-Brücke. Die Schiffsrundfahrt führt zunächst neckaraufwärts entlang dem Heidelberger Schloss bis zur Schleuse Heidelberg. Dort dreht das Schiff und setzt die Fahrt neckarabwärts fort unter den 3 Brücken von Heidelberg hindurch bis kurz vor den Wehrsteg, und von dort geht die Schiffrundfahrt wieder zurück zum Schiffsanleger an der Karl-Theodor-Brücke. Die Rundfahrt mit dem Solarboot bietet eine herrliche Aussicht auf die Altstadt von Heidelberg. Während der Neckarfahrt erhalten die Fahrgäste Informationen zu den Sehenswürdigkeiten von Heidelberg. Für Gruppen ab 20 Personen ist die Rundfahrt mit dem Solarschiff auch als morgendliche Frühstücksfahrt oder nachmittägliche Kaffeefahrt buchbar.


Rüdesheim am Rhein – ein Besuchermagnet und beliebtes Ziel für Busreisen am Tor zum Mittelrhein

Januar 25, 2020

Rüdesheim im Rheingau am rechten Rheinufer bildet zusammen mit der linksrheinischen Stadt Bingen das Tor zum Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“. Vor allem Busunternehmen und Reiseveranstalter machen das Weinstädtchen zu einer in Deutschland und über die Grenzen hinaus bekannten Touristenattraktion. Ihre landschaftlich reizvolle Lage am Fuße des Niederwalds, die prunkvollen Adels- und Winzerhöfe, die mittelalterlichen Burgen, aber auch der rheinische Frohsinn haben ihr Weltruf eingebracht. Wie kaum eine andere Stadt steht Rüdesheim für Rheinromantik aus dem Bilderbuch.

Vor über 2000 Jahren brachten die Römer den Wein in die Region. Über die Jahrhunderte hatte sich neben dem Weinbau und der Schifffahrt auch das Gastgewerbe für Durchreisende etabliert. Heute ziehen vor allem die Sehenswürdigkeiten in Rüdesheim wie die Pfarrkirche St. Jakobus am Marktplatz, der Klunkhardshof, die Niederburg oder Brömserburg, in der das Weinmuseum mit etwa 200 weinbezogenen Exponaten von der Antike bis zur Neuzeit, Ausgrabungsobjekten aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit sowie heimatkundlichen Ausstellungsstücken untergebracht ist, die Oberburg oder Boosenburg, die Ruine Ehrenfels, Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett mit einer Ausstellung von selbst spielenden Musikinstrumenten vom 18. bis 20. Jahrhundert und nicht zuletzt die berühmteste Gasse der Welt: die Drosselgasse, in der neben Souvenirläden von April bis Anfang November rheinische Weinstuben, Weinkeller, Tanzlokale und Stimmungslokale täglich vom späten Vormittag bis nach Mitternacht zu Tanz und Unterhaltung bei Live-Musik einladen.

Oberhalb von Rüdesheim befindet sich das Niederwalddenkmal. Errichtet wurde es nach dem Ende des deutsch-französischen Krieges zur Erinnerung an die Gründung des Deutschen Reiches. Auf dem hohen Sockel thront über dem Rhein als Wächterin die Germania mit der Kaiserkrone. Vom Niederwald-Denkmal kann man auch grandiose Ausblicke auf das Rheintal, die Felsenriffe des Binger Lochs, die Nahemündung bei Bingen und die herrliche Weinlandschaft des Rheingaus genießen. Bequem zu erreichen ist das Niederwald-Denkmal mit einer Kabinenseilbahn von Rüdesheim aus oder mit einem Doppelsessellift vom Rüdesheimer Stadtteil Assmannshausen aus.

Insbesondere für Busreisegruppen empfiehlt sich Rüdesheim auch als idealer Ausgangspunkt für Rundfahrten und Ausflugsfahrten mit dem Schiff ins Mittelrheintal. An mehreren Wochenenden kann man von Rüdesheim auch zu Feuerwerk-Schiffsrundfahrten starten, so etwa zu den Rhein-in-Flammen-Veranstaltungen bei Rüdesheim und Bingen, bei Koblenz, bei Oberwesel sowie St. Goar und St. Goarshausen, zu den Mittelrhein-Lichter-Feuerwerken anlässlich der Weinfest-Sommernacht in Bacharach und des Schwimmenden Federweißenfestes sowie zu den Feuerwerken zum ersten Weinfestwochenende und zweiten Weinfestwochenende in Boppard.


Boppard am Rhein – ein touristisches Highlight für Busreisegruppen

Januar 11, 2020

Boppard am Rhein, im Herzen des Weltkulturerbes „Oberes Mittelrheintal“ gelegen, ist Anziehungspunkt und touristisches Highlight der landschaftlich einzigartigen Region in Rheinland-Pfalz. Aufgrund ihrer romantischen Lage am schönsten Abschnitt des Rheins wird die Stadt im Tal der Loreley jährlich von zahlreichen Busreisgruppen besucht, die dort als Tagestouristen einen schönen Aufenthalt genießen oder für einen Kurzurlaub ihre Unterkunft in Boppard haben.

Von der schmucken Rheinpromenade kann man einen herrlichen Panorama-Blick auf die vielen vorbeifahrenden Rheinschiffe und die am gegenüberliegenden Rheinufer aufsteigenden Taunus-Höhen genießen. Mit ihren Hotels, Restaurants und Straßencafés lädt sie darüber hinaus zu einem gemütlichen Bummel ein.

Boppard hat auch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören unter anderem die St.-Severus-Kirche am Marktplatz, die Kurtrierische Burg, das Museum mit der Ausstellung über Michael Thonet und die in Deutschland am besten erhaltenen Festungsmauern eines römischen Kastells rund um den Siedlungskern der heutigen Stadt, mit denen man am besten im Rahmen einer Stadtführung oder einer Stadtrundfahrt mit dem „Rheinexpress“ Bekanntschaft macht. Von April bis Ende Oktober können Besucher mit einem Sessellift hinauf auf die Rheinhöhe zum sogenannten „Vierseenblick“ fahren, um die beeindruckende Aussicht auf vier Abschnitte der größten Rheinschleife zu genießen.

Boppard ist auch idealer Ausgangspunkt für eine Rheinschifffahrt durch das romantische Mittelrheintal mit seinen zahlreichen Burgen, idyllischen Weinorten, steilen Weinbergen und schroffen Felswänden, ob als Ausflugsfahrt zur Loreley, als Linienfahrt nach Koblenz oder als Sonderfahrt zu bekannten Feuerwerk-Veranstaltungen wie Rhein in Flammen, Mittelrhein-Lichter oder „Leuchtende Nacht am Mittelrhein“. Das letztgenannte Feuerwerk-Event findet in Boppard selbst anlässlich des Bopparder Weinfestes an zwei Wochenenden Ende September und Anfang Oktober statt. Eine Reise nach Boppard lohnt sich daher besonders zur Zeit des Weinfestes, das 2015 auf Platz eins der besten Weinfeste in Deutschland gewählt wurde,

Die bekannten und beliebten Weine aus Boppard kann man natürlich auch zu anderen Jahreszeiten genießen. z. B. im Rahmen einer Weinwanderung durch den Bopparder Hamm. Bopparder Winzer bieten für Busgruppen und andere Reisegäste außerdem gerne Weinproben in ihrem Weingut an.


Koblenz an Rhein und Mosel – ein reizvolles Reiseziel für Gruppenreisen mit dem Bus

Dezember 27, 2019

Koblenz mit seiner exponierten Lage am Zusammenfluss von Rhein und Mosel ist ein reizvolles und beliebtes Reiseziel für Vereinsreisen, Betriebsausflüge und alle Arten von Gruppenreisen mit dem Bus. Als eine der ältesten Städte Deutschlands und Tor zum Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“ bietet Koblenz zahlreiche geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten und touristische Attraktionen.

Bereits unter den Römern entwickelte sich Koblenz zu einer offenen Handels- und Verkehrsstadt mit Moselübergang und Rheinübergang. Im 5. Jahrhundert wurde die Stadt fränkische Kaiserpfalz und später Besitz des Kurstaates Trier. Als zweite Residenzstadt der Trierer Erzbischöfe und Kurfürsten erlebte Koblenz bis Ende des 18. Jahrhunderts eine Blütezeit. Es folgten die französische Besatzungszeit unter Napoleon und die Eingliederung in das Königreich Preußen nach dem Wiener Kongress. Heute ist Koblenz nach Mainz und Ludwigshafen mit etwas mehr als 100.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Das wohl imposanteste Bauwerk aus preußischer Zeit ist die Festung Ehrenbreitstein, die als eine der größten Festungsanlagen Europas hoch über dem Rhein gegenüber dem Deutschen Eck thront. Ein Rundgang durch die imposante Anlage lohnt sich immer, ob auf eigene Faust oder im Rahmen einer Gruppenführung, bei der der englische Ingenieursoffizier Mr. Humfrey, der ewige Soldat oder ein preußischer Offizier im Waffenrock die Gäste willkommen heißt. Auf spannende Weise wird die Geschichte der Festung Ehrenbreitstein auch in einer Multivisionsshow gezeigt.

Seit der Bundesgartenschau 2011 ist die Stadt Koblenz mit der Festung Ehrenbreitstein direkt durch eine Seilbahn verbunden, die über den Rhein führt. Mit einer der modernsten Seilbahnanlagen der Welt geht es vom Konrad-Adenauer-Ufer, unweit vom Deutschen Eck, hoch hinauf zur Bergstation der Festung. Die Seilbahn ist komplett barrierefrei und kann bei voller Auslastung bis zu 7600 Personen pro Stunde befördern. Die Panoramakabinen bieten dabei spektakuläre Aussichten auf Koblenz und das Rheintal. Die Talstation der Seilbahn befindet sich neben den Schiffsanlegern am Konrad-Adenauer-Ufer.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das Deutsche Eck an der Moselmündung mit seinem monumentalen Kaiser-Wilhelm-Denkmal, die heutige Pfarrkirche und ehemalige Stiftskirche St. Kastor in der Nähe vom Deutschen Eck, die Florinskirche und die Liebfrauenkirche inmitten der Altstadt, die „Alte Burg“ zwischen Florinsmarkt und Balduinbrücke sowie das Kurfürstliche Schloss.

Die besondere Lage von Koblenz an zwei Flüssen ermöglicht Besuchern darüber hinaus, die Stadt und das Rheintal auch vom Wasser aus zu erkunden. In der Saison werden von Koblenz aus täglich Schiffsrundfahrten bis nach Braubach mit der Marksburg und Linienfahrten ins romantische Mittelrheintal angeboten. An den Wochenenden starten im Sommer auch Schiffe zu Tagesfahrten auf der Mosel bis nach Cochem und zurück nach Koblenz. Zu den besonderen Erlebnissen gehören die Feuerwerk-Schiffsrundfahrten zu den Veranstaltungen von Rhein in Flammen, Mittelrhein-Lichter sowie zu den Weinfest-Wochenenden in Boppard und zum Weinfest Winningen an der Mosel.


Busshuttle-Angebot für Hotelgäste zur Silvesterfahrt bei Düsseldorf auf dem Rhein 2019

Dezember 14, 2019

Zum Jahreswechsel in der Rheinmetropole Düsseldorf bieten mehrere Schiffslinien am Dienstag, 31. Dezember 2019, eine Silvesterschifffahrt an. Zu diesen Angeboten gehört auch eine Fahrt mit einem niederländischen Silvesterschiff, das von der Rheinterrasse in Düsseldorf-Pempelfort aus startet. Passend zu dieser Silvesterfahrt können Interessierte auch eine oder mehrere Übernachtungen in einem der vorgeschlagenen Hotels buchen, von denen aus zusätzlich ein Busshuttle-Service buchbar ist. Zu einem Aufpreis werden die Hotelgäste bequem mit einem Bus vom Hotel zum Schiffsanleger und nach der Silvesterfahrt zurück zum Hotel gebracht.

Einlass auf das Silvesterschiff ist am Silvesterabend ab 18.30 Uhr. Nach einem Begrüßungssekt startet das Schiff zu einer Rundfahrt rheinaufwärts in Richtung Dormagen-Zons und wieder rheinabwärts zurück nach Düsseldorf. Während der Schiffsrundfahrt lädt jeweils ein kalt-warmes Buffet im Hauptdeck-Salon und im Oberdeck-Salon zur letzten großen Mahlzeit des Jahres ein. Wie das Silvesterbuffet sind auch die meisten Getränke an Bord im Ticketpreis enthalten.

Bei den Silvesterpartys mit je einem DJ in beiden Salons kann im Anschluss an das Buffet das Tanzbein geschwungen werden. Das musikalische Programm an Bord kann von den Gästen mitbestimmt werden, indem sie bei der Buchung Online-Liedwünsche aus über 1800 deutschsprachigen und englischsprachigen Songtiteln auswählen können.

Diese Silvesterveranstaltung auf einem Rheinschiff ist auch für Singles interessant. Diese erhalten auf Wunsch reservierte Plätze an eigenen Single-Tischen neben der Tanzfläche.

Zum Silvesterfeuerwerk liegt das Partyschiff zusammen mit anderen Rheinschiffen vor der Düsseldorfer Altstadt zwischen Rheinkniebrücke und Oberkasseler Brücke. Während der Rückfahrt zum Schiffsanleger an der Rheinterrasse im Anschluss an das Feuerwerk wird noch ein Mitternachtsimbiss serviert. Ab 1 Uhr können die Gäste das Schiff verlassen. Die Busrückfahrt zu den gebuchten Hotels ist um 1.40 Uhr. Wer den Shuttle-Dienst nicht in Anspruch nimmt, kann noch bis 2 Uhr an Bord weiterfeiern.


Mit dem Bus in den Winterurlaub zum Jahreswechsel in Abano Terme

November 30, 2019

Ein Busunternehmen aus Gengenbach im Schwarzwald bietet von Freitag, 27. Dezember 2019, bis Samstag, 4. Januar 2020, eine Silvesterreise mit dem Bus nach Abano Terme in Norditalien an. Das Leistungspaket dieser Winterreise umfasst die Fahrt in einem Komfortreisebus, 8 Übernachtungen im gebuchten Hotel, Vollpension, Teilnahme am Silvester-Gala-Dinner und am Neujahrsbuffet. Neben Gengenbach sind auch Offenburg und Lahr als Abfahrtsorte buchbar.

Abano Terme ist ein Heilbad in der Nähe von Padua. Die Stadt liegt in den Euganeischen Hügeln, die berühmt sind für ihre Thermalwasserquellen und seit Jahrhunderten für therapeutische Zwecke genutzt werden. Abano Terme bietet aber auch eine reiche Geschichte und Kultur: die Abtei Praglia, das Kamaldulenserkloster Monte Rua, die Wallfahrtskirche „Madonna della Salute“ in Monteortone, der Dom San Lorenzo, die städtische Pinakothek Montirone, die städtische Galerie für zeitgenössische Kunst, das internationale Maskenmuseum „Amleto e Donato Sartori“, der Garten von Valsanzibio sowie die Gärten und der Hügel des Montirone mit einem wunderschönen korinthischen Säulengang.

Die Reiseteilnehmer erwartet ein eleganter, festlicher und zugleich romantischer Jahreswechsel im luxuriösen Ambiente eines 4-Sterne-Hotels. In der Vorfreude auf den großen Silvestergalaabend können die Gäste das alte Jahr gemütlich und entspannt im wohlig warmen Thermalwasser und bei wohltuenden Massagen oder Beauty-Behandlungen in den Kur- und Wellnessbereichen oder beim Lesen eines guten Buches ausklingen lassen. Der Silvester-Gala-Abend ist gekennzeichnet von gastronomischen Highlights. Nach einem atemberaubenden Feuerwerk wird die Silvesterparty mit Musik und Tanz einen weiteren Höhepunkt bilden. Der Neujahrsbrunch am nächsten Morgen wird keine Wünsche offen lassen.

Bei der Buchung der Silvesterbusreise besteht die Wahl zwischen einer Unterkunft im preisgünstigeren Hotel Meggiorato oder im hpöherpreisigen Hotel Metropole. Wer im Hotel Metropole untergebracht ist, kann ein umfangreiches Kur- und Wellnesspaket dazubuchen. Außerdem sind vor Ort mehrere Ausflüge zubuchbar, z. B. in die Euganeischen Hügeln, nach Venedig, Verona oder auch Padua.